Daumen Kapselriss

Wird der Daumen gewaltsam oder zu stark überstreckt, was zum Beispiel durch den Sturz auf einen ausgestreckten Daumen oder das ungeschickte Aufprallen eines Balls beim Sport passieren kann, geschieht auf der Beugeseite eine Überdehnung und die Gelenkkapsel reißt ein. So entsteht der Daumen Kapselriss.

Knickt der Daumen seitlich ab, wie zum Beispiel beim Hängen bleiben in einer Skistockschlaufe (diese Verletzung nennt man auch “Skidaumen” oder unare Kollateralbandruptur), so sind zusätzlich die seitlichen Gelenkkapsel und die Seitenbänder, die das Daumengelenk verstärken, beim Kapselriss im Daumen mitbetroffen.

Besteht der Verdacht eines Kapselriss im Daumen, so sollte zunächst der Daumen mit Kühlakkus oder einem Eisbeutel gekühlt werden. Dann sollte so schnell wie möglich ein Arzt aufgesucht werden, der dann eine genaue Diagnose stellen kann. Der Arzt tastet den Finger für gewöhnlich zunächst einmal ab und bewegt ihn, um den Grad der Verletzung bestimmen zu können. Er prüft auch, ob eine Verstauchung des Daumens die Schmerzen verstärkt. Denn dann könnte unter umständen kein Kapselriss im Daumen, sondern stattdessen ein Knochenbruch vorliegt.

Es ist empfehlenswert, den Daumen röntgen zu lassen, um einen Knochenbruch ausschließen zu können und einen Kapselriss im Daumen bzw. auch einen eventuellen Bandausriss feststellen zu können.

Ein Kapselriss im Daumen heilt in der Regel ohne jegliche Spuren oder Narben bzw. Einschränkung der Bewegungsfähikeit komplett ab. Lediglich bei Verletzungen der Beugesehnen verbleibt in etwa einem Fünftel aller Fälle eine eingeschränkte Beweglichkeit des Fingers. In manchen Fällen ist auch eine weitere Operation des Daumens unvermeidbar, um die Sehne so gut es geht rekonstruieren zu können oder auch, um Verwachsungen im Daumen zu lösen.

Es kommt auch vor, dass bei einer Verletzung der Strecksehne des Daumens eine Bewegungseinschränkung zurückbleibt. In jedem Fall sollte eine verletzung am Daumen, egal ob Kapselriss oder nicht, von einem Arzt bis zur vollständigen Abheilung von einem Arzt überwacht werden.